الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Sonntag, den 18. Aug 2019
 
 
 
Auf der ersten Seite des CORCAS

Rabat-In der jüngsten Resolution des Sicherheitsrats werden unrealistische und unilaterale Lösungen besiegt, die von Feinden territorialer Integrität vermittelt werden, sagte die Staatssekretärin  des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten und für Internationale Zusammenarbeit, Frau Mounia Boucetta, am Montag, den 06. Mai 2019 in Rabat.


Frau Boucetta antwortete auf eine zentrale Frage nach "Entwicklungen in der nationalen Sache" im Repräsentantenhaus und sagte, die Resolution 2468 des Sicherheitsrats besage, dass die Umrisse der Lösung realistisch, pragmatisch, nachhaltig und auf Kompromiss basieren müssen.  Die Autonomie-Initiative ist die einzige Lösung, die mit den Resolutionen des Sicherheitsrates in Einklang steht und "die unrealistische und einseitige Lösungen der Feinde der territorialen Integrität vereitelt".

Die nationale Sache weiß dank der hellseherischen Königlichen Vision wichtige und sehr positive Entwicklungen zu erkennen, nämlich die Anerkennung der Relevanz des marokkanischen Ansatzes für die Verteidigung der legitimen Rechte des Königreichs und für die Ernsthaftigkeit der Position Marokkos und dessen Bekenntnis dazu, es habe eine Lösung für diesen künstlichen Konflikt gefunden.

Le Maroc a choisi la voie du respect du droit international pour trouver une solution à la question du Sahara


Diese Entwicklungen verdeutlichen die stetige und wachsende Unterstützung für Marokko auf internationaler Ebene in dem Sinne, dass seine Bemühungen als ernsthaft und glaubwürdig eingestuft werden, sagte sie, feststellend, dass die neueste Resolution des Sicherheitsrats namhafte Parteien dieses künstlichen regionalen Streits identifiziert hatte.

In diesem Zusammenhang sagte sie, dass Algerien zum ersten Mal seit 1975 fünfmal erwähnt wurde, hinzufügend, dass der Sicherheitsrat in demselben Rahmen eine starke, kontinuierliche und konstruktive Beteiligung Algeriens anerkennt, die notwendig ist, um diesem seit langem bestehenden ständigen regionalen Streit ein Ende zu bereiten.

Sie betont auch, dass die Errungenschaften des Königreichs bei der Verteidigung seiner Interessen stets gewahrt bleiben, nämlich der politischen Lösung, der Konsekration der Vorherrschaft der Initiative der Autonomie als Lösung für diesen künstlichen Konflikt, der Einforderung nach Volkszählung der Bevölkerung der Tinduf-Lager, der Bekräftigung des historischen und rechtlichen Status des Gebiets im Osten und Süden des marokkanischen Verteidigungssystems und der Wiederholung der einstweiligen Verfügung, um keine provokativen Maßnahmen ergreifen zu dürfen.

-News und Events rund um die Westsahara / CORCAS –

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2019