الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Samstag, den 28. Jan 2023
 
 
 
Audiovisuelle Presse

Khalihenna: der Rat steht der Autonomie nicht gleich 

Herr Khalihenna Ould Errachid war Gast der ersten marokkanischen Fernsehkette in ihrem spanischen Informationsblatt am 12. April 2006 und hat versichert, dass der Rat „ein vorbereitender Schritt für den Autonomievorschlag, wo die Besonderheiten der Sahararegion in Rücksicht genommen wurden“.             



Anbei der Volltext des Treffens Herrn Khalihenna Ould Errachid der marokkanischen Erstfernsehkette im spanischsprachigen Informationsblatt am 12. April 2006:

Said Jadidi: meine Damen und Herren, guten Abend, ich beehre mich, Herrn Khalihenna Ould Errachid, eingeladen zu haben. Sie alle kennen diese Persönlichkeit. Sie wurde vor kurzem von seiner Majestät dem König Mohamed VI in Laâyoune zum Präsidenten des königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten ernannt. Willkommen Herrn Khalihenna Ould Errachid.
Präsident, ein neuer Rat, ein neuer Präsident, ein neuer Generalsekretär, ist dies eine neue Kultur oder eine neue Politik?
Khalihenna Ould Errachid: ja, das ist richtig, es handelt sich um ein grosses Projekt, dessen Basen seine Majestät der König in Laâyoune am 25. März angelegt hat, es handelt sich auch um eine neue marokkanische Politik, denn seine Majestät der König hat beschlossen, endgültig das Saharaproblem zu lösen, in einer Art und Weise, die die Besonderheiten der Region in Rücksicht nimmt. Es gibt Anforderungen, die Probleme für Einige darstellen. Auf königlicher Anweisung hat Marokko die Autonomie vorgeschlagen, die den bewohnern des Südens ermöglicht, in zivilisierter und moderner Weise ihre politischen, wirtschaftlichen, sozialen, und kulturellen Angelegenheiten zu verwalten.

Said Jadidi: Wenn wir uns darauf aufhalten möchten, werden wir eine Art Vermischung für Einige feststellen, was den Rat anbetrifft. Was würden Sie sagen über die Zusammensetzung des Rates und worin liegt Ihre Bewertung dafür?
Khalihenna Ould Errachid: dieser königliche Rat steht der Autonomie nicht gleich. Es handelt sich um einen vorbereitenden Schritt für den Vorschlag der Autonomie. Der Rat nimmt in Rücksicht die Besonderheiten der Sahara. Es besteht in der Tat eine Beteiligung aller Parteien in demokratischer Weise entsprechend den lokalen Sitten und den Traditionen der Sahara. Schioukhs, die 1981 erwählt wurden, sind vertreten, wie auch Parlamentsmitglieder und Vorsteher der Regionen, der Gemeindeverwaltungen und der Provinzen. Daneben erfährt er die starke Beteiligung der Zivilgesellschaft wie Jugendliche und Frauen oder auch Persönlichkeiten, die sich einer weitgehenden Erfahrung in diesem Bereich erfreuen.
Der Rat umfasst eine Reihe von Persönlichkeiten mit Stamm  und Ausbildungkompetenz, die in den Sitten und Traditionen der Sahara bewandert sind, damit der Rat seine konsultative Rolle erfüllen kann.

Said Jadidi: Herrn Khalihenna Ould Errachid, was wird seitens Marokko erfordert im Rahmen der diplomatischen Strategie mit Spanien und was die Saharafrage anbetrifft?
Khalihenna Ould Errachid: Zunächst, Spanien ist ein Nachbar -und Freundesland. Spanien ist auch ein Land, das mit uns historische, kulturelle und geographische Beziehungen in der Gegenwart und in der Zukunft verbindet.
Spanien und Marokko bilden ein historisches Gewicht der Interessen. Es gibt wahrscheinlich Probleme auf Grund von Missverständnissen beziehungsweise auf Grund falscher Daten. Aus diesem Grund fällt uns den Bewohnern des Südens sowie den Bewohnern des marokkanischen Nordens, die der spanischen Kultur nahe stehen, zu, eine starke Bemühung zu leisten, um die Freundschaftsbeziehung zwischen Marokko und Spanien zu vertiefen, damit diese zweien Völker näher kommen. Deswegen spreche ich in spanischer Sprache, damit es Spanien und den Spaniers gelingt, mich zu verstehen.

Said Jadidi: Herrn Khalihenna Ould Errachid, wir wünschen Ihnen viel Glück.
Khalihenna Ould Errachid: ich bedanke mich dafür.

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2023