الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Mittwoch, den 30. Nov 2022
 
 
 
Schriftliche Presse

Rom-Vernunft und Pragmatismus erfordern die uneingeschränkte Anerkennung der Souveränität Marokkos über dessen Sahara seitens der EU, schreibt der italienische Experte für internationale Beziehungen, Marco Baratto, am Montag Marokkos Status als "verlässlicher stabiler Partner und die Werte Europas teilend" in den Vordergrund stellend, was die Förderung der Menschenrechte, die Bekämpfung des Terrorismus, die nachhaltige Entwicklung und den gegenseitigen Respekt anbelangt.


"Europa muss pragmatisch sein und eine eigene Vertretung in den südlichen Provinzen des Königreichs einweihen", betonte der italienische Experte in einem Artikel der elektronischen Nachrichtenzeitung "Mediterranews", worin er die Stärken und die starke Entwicklungsdynamik der marokkanischen Sahara sowie ihre strategische Position als Tor nach Afrika südlich der Sahara ins Rampenlicht rückend.

"Europa kann nicht nur ein Zuschauer des Potenzials dieser Regionen, ihrer technologischen Entwicklung und ihrer Rolle als Tor zum Kontinent der Zukunft, der Afrika ist, sein", plädierte er, feststellend, dass Marokko für die Sicherheit in Europa von strategischer Bedeutung sei, wie dies "die Hilfe der französischen Polizei bei der Identifizierung und Demontage einer gefährlichen Terrorzelle aufzeigt, die zu Ostern ein Gemetzel hätte begehen dürfen".

Der ökologische Wandel sei auch einer der Bereiche, in denen sich Europa und Marokko betätigen können, fuhr er fort.

"Denken Sie nur an die bereits aktiven Solarkraftwerke und an die vielen anderen, die sowohl in Marokko als auch in Europa nützlich sein könnten und die den alten Kontinent mittel-und-langfristig von fossilen Brennstoffen befreien und die Abhängigkeit der europäischen Wirtschaft von Nationen zum Ende führen könnten, in denen Menschenrechte sicherlich nicht auf der Tagesordnung stehen“, stellte er fest.

Zu diesem Punkt sei angemerkt, dass Marokko eine Rechtsstaatlichkeit im Sinne der internationalen Gemeinschaft sei und dass dies auch bei der Intensivierung der Beziehungen in Rücksicht genommen werden müsse.

La raison et le pragmatisme exigent la pleine reconnaissance par l’UE de la souveraineté du Maroc sur le Sahara (expert italien)


Tatsächlich werden staatliche Volkswirtschaften immer häufiger nicht nur im Hinblick auf die Ressourcen bewertet, worüber sie in ihrem Untergrund verfügen, sondern auch im Hinblick auf ethische, moralische oder wirtschaftliche Auswirkungen.

"Mit anderen Worten, soziale Zuverlässigkeit, die Gewährleistung des Schutzes der Menschenrechte und der Migranten sowie das Fehlen eines massiven Einsatzes von Gewalt werden bei der Beurteilung der wirtschaftlichen Zuverlässigkeit von Nationen immer wichtiger", stellte dieser Experte für internationale Beziehungen fest.

"Die ethische Bilanz einer Nation betrifft daher nicht nur Gewissensfragen, sondern auch wirtschaftliche Fragen. Und nach dieser Einschätzung kann Marokko mit Sicherheit als zuverlässig und sicher betrachtet  werden", behauptete Baratto.

In diesem Kontext verwies er auf die Menschenrechtsverletzungen in bestimmten Nachbarstaaten des Königreichs, "wo es leider immer noch Grauzonen bezüglich der Unterdrückung von Dissidierenden und der Meinungsfreiheit gibt".

„Wir als Europäer können Nationen, in denen Menschenrechte verletzt werden, nicht weiterhin akzeptieren und ihrer Abhängigkeit unterstehen. Als Europäer können wir nicht mit Nationen verbunden sein, die die Völker oder bestimmte europäische Nationen als traditionelle und ewige Feinde ansehen“, plädierte er.

„Wir haben Mut und die Anerkennung Marokkos als stabilen treuen Verbündeten nötig, im Einklang mit den Werten, zu denen sich Europa bekennt. Europa benötigt also Marokko, wir müssen handeln, dem amerikanischen Pragmatismus und Mut folgen und die volle und legitime Souveränität Marokkos über dessen südlichen Provinzen anerkennen", unterstrich er.

-News und Events rund um die Westsahara / CORCAS –

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2022