الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Donnerstag, den 18. Jul 2024
 
 
 
Schriftliche Presse

Die Operation der Erwählung der Vizepräsidenten des Rates ging in Frieden zu Ende 

Die Operation der Erwählung der Vizepräsidenten des Präsidenten des königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten ist am Donnerstag in Rabat zu Ende gegangen. Die Methode auf der Basis der einmaligen Wahl und der relativen Mehrheit schliss Tor und Tür  vor Stimmungsspannung und die Mitglieder gingen davon beruhigt, betrifft dies sowohl die erfolgreichen beziehungsweise die nichterfolgreichen Kandidaten als die Wahlmitglieder.



„Sahara Maghribia“ hat in Erfahrung gebracht, dass 13 Mitglieder ihre Kandidatur für die  neun Vizepräsidentenposten vorgelegt haben. Wovon gewannen Khaddad Moussaoui aus dem Stamm Rguibat Oulad Moussa, die die Mehrheit der Stimmen erhielt (20 Stimmen), Hassan Darham aus dem Stamm Ait Baarmrane (18 Stimmen), Abdelaziz Abba aus dem Stamm Azriken, Hassna Chrif aus dem Stamm Rguibat Bouihate, Keltoum Khayat aus dem Stamm Zriken, eine Rückkehrende in das Vaterland, Ali Salem Chekkaf aus dem Stamm Ouled Dlim und Othmane Aliya aus dem Stamm Ait Moussa. Diesen bezüglich durften wir die Ergebnisse nicht festlegen, da nun sie zwischen 7 und 12 Stimmen variieren.

Die Wahlen haben die Vertretung der dreien Sudregionen im Rat ergeben. Brika Zeroauli, Khaddad Moussaoui, Kelthoum Khayat und Hassan Darham vertreten die Region Laâyoune, Boujdour und Sakia Hamra, während Omar Bouida, Hassna Cherif und Othman Aliya (Assa) die Region Guelmim Smara vertreten. Was Hassan Chekaf anbetrifft, vertritt er die Region Dakhla Oued Eddahab. Quellen des Rates zufolge belaufen sich die Stimmen bei diesen Wahlen auf 139 Stimmen. Ein alleiniges Mitglied, Moulay Ahmed Mghizlate, war abwesend wegen Krankheit. Die übrigen 7 Stimmen wurden als annulliert betrachtet.

Die erfolglosen Kandidaten in diesen Wahlen sind Hourmate Allah Mohamed Amine (Ouled Dlim), Dr. Hamdana Ouled Ahmed Salek Ould Dahmane aus dem Stamm Ait Moussa Ouali, M’barek Tamek aus dem Stamm Ait Moussa und Abdellah Debda aus dem Stamm Aroussi.

Die Erwählung der neun Büromitglieder sind im Sitz der Akademie des Königreichs Marokko um 16 Uhr 00 gestern losgegangen. An ihrer Spitze standen der Präsident des Rates Khalihenna Ouled Errachid und der Generalsekretär des Rates Maoulainine Ben Khalihenna. Ould Errachid hat in seiner Eröffnungsrede darauf bestanden, bereitwillig zu sein, jedem Mitglied Hilfe zu leisten, der im Stande ist, am Büro teilzunehmen. Den Quellen zufolge verliefen sich die Wahlen in heimlicher Stimmung. Ihre Ergebnisse waren beruhigend, denn sie stützen sich auf einer demokratischen Basis.

Der Präsident des Rates hat erachtet, dass diese Wahlmethode triftig ist, um ein Büro zu gestalten, das in der Lage ist, mit aller Hingebung und nationalem Eifer die Verantwortung zu übernehmen. Ould Errachid hat versichert, dass kein Grund für die Abspaltung nach Zusammensetzung des Büros besteht. Er hat darauf insistiert, dass der Vorschlag seiner Majestät des Königs bezüglich der Gewährung der Autonomie den Sudprovinzen im Rahmen der marokkanischen Souveränität als definitive Lösung die geeignete Lösung ist, die Allen die politische, wirtschaftliche und soziale Beteiligung in der Verwaltung der Angelegenheiten der Region garantiert, und dass er eine historische Entscheidung darstellt, um dem Saharakonflikt definitiv ein Ende zu setzen.

Der Präsident des königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten hat hervorgehoben, dass die Behandlung der Innenordnung des Rates auch in demokratischer und transparenter Weise erfolgt hat, was den Rat dazu veranlasst hat, einstimmig die Innenordnung des Rates nach einigen Abänderungen zu akzeptieren. Die Arbeiten des königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten sind am letzten Dienstag in Angriff genommen, einige Tage nach Ernennung seiner Majestät des Königs Mohammed VI seiner neuen Mitglieder anlässlich des historischen Besuchs seiner Majestät den Sudprovinzen.

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2024