الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Dienstag, den 16. Jul 2019
 
 
 
Schriftliche Presse

Baku-Marokko genießt eine verstärkte internationale Unterstützung für seine Position zur Sahara sowie für den dem Sicherheitsrat vorgelegten Autonomievorschlag, um diesem regionalen Streit ein Ende zu bereiten, schreibt die Nachrichten-Website Eurasia Diary.


Die aserbaidschanische Politikwissenschaftlerin und Kommentatorin Anastasia Lavrina stellte in einem am Montag, den 17. Juni 2019 veröffentlichten Meinungsbeitrag fest, dass "immer mehr Länder auf der ganzen Welt die Notwendigkeit verstehen und akzeptieren, sich zusammenzuschließen, um gegen juristische Personen vorzugehen, die ohne Rechtsgrundlage gegründet wurden".

In diesem Sinne erinnerte sie an die Entscheidung der salvadorianischen Regierung, die sogenannte "DARS" nicht mehr anzuerkennen und "alle Verbindungen zu dieser Entität abzubrechen".

Die Ankündigung erfolgte in einer gemeinsamen Erklärung, die der Minister für Auswärtige Angelegenheiten und für Internationale Zusammenarbeit, Nasser Bourita, und seine Amtskollegin in Salvador, Alexandra Hill Tinoco, im Beisein des salvadorianischen Präsidenten, Nayib Bukele, abgegeben haben, unterstreicht der Artikel.

"El Salvador schließt sich vielen Ländern an, die den Autonomieplan Marokkos als eine Lösung für den Sahara-Konflikt betrachten", schrieb sie, feststellend, dass Anfang dieses Monats Brasilien, Chile, die Republik Suriname und die Dominikanische Republik auch ihr Interesse an einer Stärkung der bilateralen Zusammenarbeit mit Marokko in verschiedenen Bereichen bekundeten und gleichzeitig ihre Unterstützung für die marokkanische Position zur Sahara zum Ausdruck brachten."

Die Politikwissenschaftlerin erklärte, dass separatistische Gruppen wie die Front Polisario "nicht damit zauderten, auf die Propaganda und auf die Verbreitung verfälschter  Informationen zurückzugreifen, um anschließend diejenigen, die ihren trügerischen Argumenten Glauben schenkten, in eine heikle Position hineinzubringen".

Sahara marocain : “Soutien international accru” pour la proposition d’autonomie (Site d’informations Eurasia Diary)


Und daran zu erinnern, dass der vom Königreich in 2007 vorgeschlagene marokkanische Autonomieplan es den südlichen Provinzen ermöglicht, ihre eigenen Angelegenheiten demokratisch durch Gesetzgebungs-, Exekutiv- und Justizorgane zu managen und aktiv am wirtschaftlichen sozialen und kulturellen Leben des Landes teilzunehmen.

Darüber hinaus haben diese Provinzen alle finanziellen Kapazitäten parat, die für die Entwicklung und für das Streben nach wirtschaftlicher Integration erforderlich sind, fuhr Frau Lavrina fort, daran erinnernd, dass "Aserbaidschan den vom Königreich vorgeschlagenen Autonomieplan unterstützt, um eine gerechte Lösung für die Sahara-Frage zu erzielen".

Die Verfasserin des Artikels ging außerdem auf die Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Marokko ein und unterstrich den Impuls, den beide Parteien in den letzten Jahren der Entwicklung der bilateralen Zusammenarbeit auf allen Ebenen eingeflößt haben.

"Es besteht ein großes Potenzial für eine noch engere Zusammenarbeit zwischen der Republik Aserbaidschan und dem Königreich Marokko in den Bereichen wirtschaftliche Entwicklung, Energie, Landwirtschaft, Verkehr und Tourismus", sagte sie, das "große Investitionspotential beider Staaten, das sehr attraktiv ist" in den Mittelpunkt stellend.

"Schöne und einzigartige Orte in beiden Staaten können für Tourismusförderer in beiden Staaten sehr attraktiv sein. Eine unabhängige Politik und starke regionale Positionen Aserbaidschans und Marokkos werden auf internationaler Bühne sicherlich mehr Unterstützung von Staaten ergattern, die eine bilaterale Zusammenarbeit mit ihnen entwickeln möchten", nimmt die Analyse zur Kenntnis, die die Argumente der separatistischen Bewegungen und der selbsternannten nichtanerkannten Einheiten zurückweist.

-News und Events rund um die Westsahara / CORCAS –

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2019