الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Dienstag, den 16. Jul 2019
 
 
 
Schriftliche Presse

Polisario zwingt die Population der Lager von Tindouf, im Süden Algeriens, in inhumanen Bedingungen und in Abwesenheit der minimalen Bedingungen der Existenz zu leben, schreibt die peruanische Tageszeitung "Expreso" in einem Artikel, das am Dienstag, den 23. Mai 2017, veröffentlicht wurde.


In einer Analyse der Schriftstellerin und der ehemaligen Präsidentin des peruanischen Parlaments, Martha Chavez,  stellt die Tageszeitung Expreso fest, dass Polisario die Population der Lager von Tindouf dazu zwingt, in inhumanen Bedingungen zu leben und ihnen des Rechts entbehrt, sich außerhalb dieser Lager zu bewegen, in Abwesenheit der Basisdienstleistungen bzw. der Einstellungsmöglichkeiten".

Die Tageszeitung notiert zum selben Anlass, dass die Sahrawis der südlichen Provinzen voll und ganz ihre Rechte genießen, bevor sie hinzufügt, dass Marokko riesenhafte Ressourcen einräumt, um die Entwicklung sicherzustellen und die Autonomie in diesen Regionen zu fördern.

Le polisario oblige les populations de Tindouf à vivre dans des conditions inhumaines (Journal péruvien)


Expreso verweist auch auf die Hinterziehung der humanitären Hilfe für die Lager von Tindouf, welche das europäische Amt für Betrugsbekämpfung (OLAF) entlarvt hat, die Frage aufwerfend, ob es nicht um den Grund der Verweigerung Algeriens geht, den wiederholten Aufrufen der UNO Folge zu leisten, auf die Zählung der in diesen Lagern lebenden Population zu verfahren.

Und das Massenblatt fügt hinzu, dass „Algerien bedauerlicherweise seit dem Ausbruch des Konflikts der marokkanischen Sahara in den 70er Jahren in systematischer Weise interveniert hat, in dem es seine Unterstützung gegenüber einer chimärischen Entität geleistet hat, welche nicht über die drei konstitutiven Elemente eines Staates verfügt, nämlich das Volk, das Territorium und die Macht".

Die Autorin hebt auch die verabschiedete Verfassung seitens Marokkos 2011 heraus, welche die ethnische, soziale und religiöse Pluralität respektiert, feststellend, dass Marokko ein richtiger Alliierter des Weltfriedens ist, zu einem Zeitpunkt, wo die Bedrohung des Terrorismus die Menschheit belauert, das unter dem Schleier des religiösen Glaubens verkleidet ist.

-News und Events rund um die Westsahara / CORCAS -

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2019