الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Donnerstag, den 23. Mai 2024
 
 
 
Schriftliche Presse

Die marokkanische Initiative zur Verhandlung eines Autonomiestatuts in der Sahararegion stützt sich auf « eine wissenschaftliche Studie » und ist « im Interesse des ganzen marokkanischen Volkes, darunter im Interesse der Bewohner der Sahara, die ihren vollen Herz besetzen, ausgearbeitet worden ", unterstreicht der ägyptische Akademiker Yahya El Jamal.



In einem am Montag von der Zeitung "Al Misri Al Yaom" (unabhängig) veröffentlichten Artikel, El Jamal, ehemaliger Minister und Professor des Verfassungsrechtes  an der Universität Kairo, hat die Hoffnung geäußert, dass « seriöse » Verhandlungen um diese Initiative, die „darauf abzielt, geeignete Bedingungen für einen Verhandlungs- und Dialogprozess, in der Absicht, zu einer politischen Lösung“ für die Saharafrage zu gelangen, sicherzustellen, eröffnet werden.

Den Wunsch hegend, « die Vernunft und den Friedenswillen, geschützt vor dem fatalen Amateurismus der Entzweiungen, den Sieg davontragen zu sehen ", El Jamal hat unterstrichen, dass diese Initiative « der Frucht eines aufrichtigen Willens ist, die Spannungen im Keim ersticken zu wollen, um sich einer richtigen Entwicklung zu widmen, derart dass, es allen Sahraouis, innerhalb und außerhalb, ermöglicht wird, ihren Platz zu genießen und ihre Rolle, die ihnen zukommt, zu übernehmen, innerhalb der differenten Institutionen der Region, fern jeglicher Diskriminierung beziehungsweise jeglicher Ausschließung".

"Die Bevölkerung der Sahara wird selbst ihre Angelegenheiten mittels legislativer, exekutiver und juristischer Institutionen mit festgelegten Kompetenzen verwalten, über die erforderlichen Ressourcen zur Entwicklung der Region in allen Bereichen verfügen und zum wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben des Königreichs beitragen, während der Staat auf sich die Souveränitätsbefugnisse, insbesondere im Bereich der Verteidigung, der auswärtigen Beziehungen und der Religions- und Verfassungsbefugnisse seiner Majestät König Mohammed VI,  nimmt ", fügt er hinzu.

Eine historische Beschreibung der Saharafrage skizzierend, der ägyptische Akademiker ruft in Erinnerung  zurück, das als Ursprung der Saharafrage die Tatsache ist, dass die Entkolonisierung Marokkos Etappen durchlaufen ist: "die französische Kolonisation war als Erste zu Ende gebracht, während die spanische Präsenz sich Zeit genommen hat, beendet zu werden und hat eine negative Auswirkung in der Region zurückgelassen ", hat er bemerkt.

Was die algerische Position bezüglich der Saharafrage anbetrifft, der ägyptische Akademiker hebt hervor, dass sie sich keineswegs  für die Panarabisten weder des arabischen Maghrebs als auch des arabischen Machreks eignet.

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2024