الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Montag, den 15. Jul 2019
 
 
 
Videodebatten

Der Präsident des Rates: die neue königliche Politik in der Sahara schließt keinen Provinz und keinen Sektor aus

Herr Khalihenna Ould Errachid hat versichert, dass „eine der wichtigsten Aufgaben des königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten darin liegt, die differenten wirtschaftlichen und sozialen Probleme zu studieren und zu behandeln, worunter die Sudprovinzen leiden, in Anwendung der neuen königlichen Politik, die keine Provinz beziehungsweise keinen sozialen Bereich ausschließt“.



Herr Ould Errachid hat hinzugefügt, dass „die Vorgehensweise des Rates ein vollständiges Studium der Politik des Staates umfasst, und dies seit der Wiedererlangung der Sudprovinzen bis heute, um die positive Seite noch zu verbessern, die negative Seite der vorgängigen Politik zu revidieren und um  eine künftige effiziente und entwickelte Politik zu zeichnen“.

Herr Ould Errachid hat hinzugefügt: „das Projekt der Autonomie ist Teil der neuen königlichen weisen Politik, dieses Projekt ist allen Bewohnern adressiert, erfordert ihre Unterstützung und ihre Beteiligung“, erläuternd, dass das Saharaproblem Allen psychologisch und wirtschaftlich schädlich geworden ist, dass es ihm definitiv ein Ende gesetzt wird, nach militärischem Scheitern der Front Polisario und nach Scheitern der Organisation eines Referendums auf der Basis der Identitätsidentifizierung, die Autonomie ist alsdann die alleinige und anwendungsfähige Lösung.           

 

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2019