الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Sonntag, den 20. Okt 2019
 
 
 
Videodebatten

Khalihenna: das Saharaproblem hat als Ursprung lokale wirtschaftliche und soziale Fehler, die sich in ein internationales Problem verwandelt haben

Herr Khalihenna Ould Errachid, Präsident des königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten, hat in einem Kommunikationstreffen mit den Bewohnern der Provinz Smara gesagt, dass  „der Ursprung des marokkanischen Saharaproblems lokale wirtschaftliche und soziale Probleme sind, die sich in ein internationales Problem verwandelt haben, das einer Reihe von Verfälschungen und Missverständnissen unterliegt“.



Er hat hinzugefügt, dass „der königliche Vorschlag der Autonomie bezweckt, das Blatt der Vergangenheit umzudrehen, die Fehler der Vergangenheit zu berichtigen und das Positive beizubehalten“, erläuternd, dass „die Basis des Autonomievorschlages in der wirtschaftlichen, sozialen, politischen und kulturellen Versöhnung mit den Bewohnern der sahraouischen Provinzen liegt, da nun diese Provinzen ein wichtiger Bestandteil der marokkanischen Identität konstituieren“.

Der Präsident des königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten hat versichert, dass „das Projekt über die administrative Dezentralisierung, die Marokko momentan anwendet, zu einer sehr fortgeschrittenen Etappe der Anerkennung der wirtschaftlichen, sozialen und politischen Rechte geht, wie es bei den großen demokratischen Ländern üblich ist wie Spanien, Großbritannien und Frankreich, mit anderen Worten, die Länder, die  das richtige demokratische Verhalten eigen machen und die Beteiligung aller kulturellen Komponente in der Verwaltung der politischen Angelegenheit anerkennen.   

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2019