الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Mittwoch, den 24. Jul 2024
 
 
 
Die Sessionen

Die Arbeiten der 2. ordinären Session des königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten (CORCAS) für den Jahrgang 2008 wurden am Donnerstag in Rabat in Gang gebracht.




An der Tagesordnung dieser Session, die zweitägig dauern wird, fungiert die Diskussion der zweien Themen, die „den Sektor der Bildung und der Ausbildung in der Sudregion“ und „die gute Gouvernanz sowie die Bekämpfung der falschen Instrumentalisierung der Menschenrechte“ behandeln.

An der Öffnungssitzung, die vom Präsidenten des CORCAS, Herrn Khalihenna Ould Errachid, haben teilgenommen, der Minister für Inneres, Herrn Chakib Benmoussa, der Minister für auswärtige Angelegenheiten und für Zusammenarbeit, Herrn  Taib Fassi Fihri, der Minister für nationale Bildung, für Hochschulwesen, für Ausbildung der Führungskräfte und für wissenschaftliche Forschung, Herrn Ahmed Akhchichine, der Minister für Arbeit und für berufliche Ausbildung, Herrn Jamal Rhmani, der Staatsekretär beim Minister für Inneres, Herrn Saâd Hassar, die Staatssekretärin mit Auftrag mit dem Unterrichtswesen, Frau Latifa El Abida, der Präsident des Konsultativrates für Menschenrechte, Herrn Ahmed Herzenni, und der Wali des Diwans Al Madalim, Herrn M'hamed El Iraqi.

Erklärungen in der beigefügten Video

Quelle: MAP

- Neuigkeit über die Frage der Westsahara / CORCAS - 

 

Ahmed Khchichen, Minister für nationale Bildung, für Hochschulwesen, für Ausbildung der Führungskräfte und für wissenschaftliche Forschung
Wir haben das Budget in 50% im Vergleich zu dem vergangenen Jahr aufgestockt.

Mohamed Ouled Dada, Direktor der Humanressourcen im Ministerium für nationale Bildung
Es werden neue Lehranstalten aufgebaut und dies im Rahmen des dringlichen Programms. Das Budget dieses Programms wird dem Aufbau neuer Lehranstalten, neuer Lehreinheiten und neuer Internats gewidmet.

 Jamal Aghmani, Minister für Arbeit und für berufliche Ausbildung
  Im Jahr 1975 gab es kein Institut für berufliche Ausbildung in den Saharaprovinzen, heute sind wir vor 27 Institute für berufliche Ausbildung und es ist programmiert, im Jahr 2012 neue Institute für berufliche Ausbildung zu schaffen. Es wird  innerhalb des königlichen Rates diskutiert, heute begrüßen alle die Bemühungen und wollen mehr, es gibt ein zusätzliches Programm, das die Bedürfnisse decken wird,  ganz von den Entwicklungsprojekten in den Saharaprovinzen zu schweigen, wie in Guelmim, Dakhla oder Laâyoune.

Khalihenna Ould Errachid, Präsident des Rates
 Der Rat hat mit den betroffenen Administrationen zusammengearbeitet, um rasche Lösungen zu finden, insbesondere in Bezug auf die Frage der Gesuchten unter den Jugendlichen, oder in Bezug auf allgemeine, besondere oder Menschenrechtsfragen, die dazu beitrugen, politische Spannungen herbeizuführen, all diese Fragen wurden in konsensueller Weise zwischen den betroffenen Administrationen, im vorliegenden Fall dem Ministerium für Justiz und dem Ministerium für Inneres sowie dem Rat und den Betroffenen beigelegt.

Bab Ahl Mbara, Mitglied des Rates
 Seit der Schaffung der Instanz für Gerechtigkeit und Versöhnung sind wichtige Etappen in der Behandlung der Menschenrechtsfragen überquert worden, dennoch, es soll darauf hingewiesen werden, dass die Empfehlungen, die diese Instanz  im Bereich der Wiedergutmachung unterbreitet hat, aktiviert werden sollen.

Ahmed Harzani, Präsident des Konsultativrates für Menschenrechte
 Ohne Verschwiegenheit stehe ich im Glauben, dass die Saharaprovinzen den übrigen marokkanischen Provinzen vorausgegangen sind, und dies im Bereich der wirtschaftlichen und sozialen Rechte.

Abdelhamid Belaghzal, Mitglied des Rates
  Die beste Erwiderung auf den Bericht von Human Rights Watch liegt darin, die Aufmerksamkeit auf die Lage der Menschenrechte zu lenken, es gibt sehr große Realisationen, die meiner Ansicht nach der Vereinheitlichung der öffentlichen Politiken im Bereich der Menschenrechte bedürfen.

Zahra Chekaf, Mitglied des Rates
 Alle bestätigen, dass es eine sehr positive Entwicklung in dem Dossier der Menschenrechte in den Sudprovinzen gibt, dennoch, wir sollen die Instrumentalisierung dieser Rechte durch Einige infolge ausländischen Einflusses behandeln, um Verwirrung zu schaffen.                                      

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2024