الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Montag, den 20. Mai 2024
 
 
 
Die Sessionen

Der königliche Konsultativrat für Saharaangelegenheiten hat am Dienstagabend, den 5. Dezember 2006,  die Arbeiten seiner 2. außerordentlichen Session beendet, die dem Studium des Projektes der Autonomie in den Sudprovinzen gewidmet ist.



Herr Khalihenna Ould Errachid, Präsident des Rates,  hat angekündigt, und dies in einer Ansprache in der öffentlichen Schlusssitzung angekündigt, dass der Vorschlag des Projektes der Autonomie in den Sudprovinzen des Königreichs finalisiert wurde und dass er seiner Majestät dem König unterbreitet werden wird.


Am Ende dieser Session wurde eine Botschaft der Treue und der Loyalität seiner Majestät dem König Mohammed VI adressiert und dies seitens des Präsidenten des königlichen Konsultativrates und im Namen der Mitglieder des Rates.

Es soll darauf hingewiesen werden, dass die Mitglieder des Rates sich während dieser zweitägigen Session, die hinter verschlossenen Türen abgehalten wurde, auf  das Studium des Vorschlages des Projektes der Autonomie in den Sudprovinzen des Königreichs konzentriert haben, den seine Majestät der König Mohammed VI anlässlich der Rede 2005 angekündigt hat und den er finalisiert hat, um eine politische definitive Lösung für diesen artifiziellen Konflikt um die Saharafrage zu finden.

Der Präsident des königlichen Konsultativrates wird am Mittwochvormittag eine Pressekonferenz in Rabat halten. Die erste außerordentliche Session des königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten wurde in Rabat zwischen dem 25. und 27. Mai abgehalten, nach dem rat ein neues Leben eingehaucht wurde.

Es soll daran erinnert werden, dass die Ernennung des Rates in den Rahmen der Aktivierung, was seine Majestät der König in der Thronrede 2005 und anlässlich des 30. Geburtstages des glorreichen grünen Marsches angekündigt hat. Der Rat übernimmt drei Aufgaben: die Verteidigung der Marokkanität der Sahara, die Beteiligung an der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung der Sudprovinzen und die Wahrung der  der kulturellen Besonderheiten im rahmen der nationalen einheitlichen Identität.                             

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2024