الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Sonntag, den 21. Apr 2024
 
 
 
Die Sessionen

Khalihenna: der Aufruf von Smara ist eine Erwiderung der Bewohner der Lager von Tindouf auf das Autonomieprojekt  

Die erste marokkanische Fernsehkette hat den Präsidenten des königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten am Ende der 2. ordinären Session in Smara als Gast gehabt, um die Wichtigkeit der Empfehlungen dieser Session und das Schlusskommunique zu behandeln.     



Anbei der Text der Erklärung des Präsidenten nach Beendigung der 2. ordinären Session in Smara:

Der Moderator der ersten Fernsehkette: nach zwei Tagen der Arbeiten hat der königliche Konsultativrat für Saharaangelegenheiten seine zweite ordinäre Session in Smara zu Ende gebracht, und um das Licht auf dieses Kommunique zu werfen, haben wir als Gast den Präsidenten des königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten Herrn Khalihenna Ould Errachid, Präsident, worin  liegt die Bedeutung der Empfehlungen und des Kommuniques dieser Arbeiten?
 Khalihenna Ould Errachid: der Aufruf von Smara ist unseren Brüdern in der Front Polisario und unseren Brüdern in den Lagern von Tindouf im Allgemeinen adressiert, wir fordern sie dazu auf, den Beweis des Realismus und der Vernunft zu erbringen und Lektionen aus ihren Leiden zu erzielen. Dieser Aufruf kommt nach dem Kongress von Gjijimat, wo eine Gruppe von Sahraouis aus den Lagern von Tindouf ihre Unterstützung für die Autonomie seiner Majestät des Königs und ihre Unterstützung für die Politik seiner Majestät betreffs der Lösung der Saharafrage angekündigt haben, dieser Kongress fällt mit dieser Session zusammen und leistet der Politik Folge, die der rat einschlägt auf Anweisung seiner Majestät, es handelt sich um die Politik der Versöhnung und des Dialogs, wir stehen im Glauben, dass die Organisation dieses Kongresses in der Umgebung von Tifarity und seine klare Unterstützung für die Autonomie und für die Politik seiner Majestät, der Ergebnis der Bemühungen ist, die darauf abzielen, dem Konflikt ein Ende zu setzen und bringt die Ermüdigkeit der Bürger und ihren Willen zum Ausdruck, in das Mutterland zurückzukehren und den Weg der Entwicklung und des Fortschritts einzuschlagen, ich stehe im Glauben, dass dieser Aufruf einen wahrhaftigen Willen widerspiegelt, sich zu versöhnen, zusammengeführt zu werden, brüderlich zu werden und die Vernunft überwiegen zu lassen. Die Vernunft liegt darin, eine vernünftige und realistische Lösung zu finden, eine Lösung, die den Sahraouis ohne Ausnahme ermöglicht, politisch tätig zu werden und ihre politischen, wirtschaftlichen und sozialen Angelegenheiten unter der marokkanischen Souveränität in der Sahararegion ohne eine Einmischung von Niemandem zu verwalten. Einigen zufolge, Polisario neigt nicht zu dieser Versöhnung, wir hegen dennoch die Hoffnung, dass der Druck, der auf sie ausgeübt wird, sie dazu bewegen werden, sich mit uns zu versöhnen und dieses Abkommen im Rahmen der vereinten Nationen und demnächst zu unterschreiben.
Der Moderator: Danke, Präsident des königlichen Konsultativrates.                                         

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2024