الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Donnerstag, den 23. Mai 2024
 
 
 
Die Sessionen

Am Donnerstag, den 20. Dezember 2006 in Rabat gingen die Arbeiten der 2. ordinären Session des königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten los. Die Eröffnungssitzung kennzeichnete sich  durch den Expose des Herrn Taoufik Hjira, Minister für Wohnwesen und für Urbanisierung, wo er die Hauptlinien des Wohnwesens und der Urbanisierung in den Sudprovinzen hervorgehoben hat.



Herr Hjira hat in einer Presseerklärung am Anfang dieser Session gesagt, dass er ein neues Programm des Wohnwesens und der Urbanisierung in den Sudprovinzen des Königreichs vor dem königlichen Konsultativrat für Saharaangelegenheiten unterbreiten wird, damit ein Konsens diesbezüglich erzielt wird, bevor das Programm seiner Majestät dem König zwecks Gutheißung vorgelegt wird.

Er hat erläutert, dass das Programm die Ausstattung von mehr als 68 Tausend Wohnparzellen betrifft, um ungefähr 124 Tausend Unterkünfte mit einem Budget von 4,5 Milliarden MAD zu realisieren. Er hat darauf hingewiesen, dass dieses Programm bezweckt, das ungesunde Wohnwesen in den Sudprovinzen auszumerzen und der wachsenden Nachfrage im Bereich des Wohnwesens und den künftigen Bedürfnissen angesichts des demographischen Wachstums in den Sudprovinzen Folge zu leisten.

Dies fällt in den Rahmen der Rolle, die seine Majestät der König Mohamed VI dem Rat hat zugewiesen lassen, die darin liegt, die Kultur der Konzertation und des Dialogs zu fördern, die Marokkanität der Sahara zu verteidigen, einen Beitrag zu der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung in den Sudprovinzen zu leisten und ihre kulturellen Besonderheiten zu wahren und dies im Rahmen der nationalen Identität. Darüber hinaus zielt diese Rolle darauf ab, die Bürger dazu zu veranlassen, ihre praktischen Vorschläge bezüglich aller Fragen vorzubringen, die in Verbindung mit der territorialen Integrität stehen, und an der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklung der Sudprovinzen teilzunehmen.

Herrn Taoufik Hjira zufolge, dem Minister für Wohnwesen und für Urbanisierung, hat die Regierung ein Programm eingeführt, das die Schaffung von 40 Tausend Unterkünften in den Sudprovinzen mit einem Budget von 14 Milliarden MAD in Partnerschaft mit der Agentur für die Förderung und für die Entwicklung der Sudprovinzen bezweckt, die zweien Programme „Al Aouda“ und „Al Ouahda“, die 1999 in den Sudprovinzen in Gang gebracht wurden, zu vollenden, sie umfassen 20 tausend Unterkünfte mit einem Budget von 1,2 Milliarden MAD.

Die erste Schicht dieses Programms, das 2005 in Gang gebracht wurde, betrifft 5 Tausend und 837 Wohnparzellen sowie 500 Unterkünfte neben der Wiederstrukturierung der Vierteln, die unterausgestattet waren.

Erklärungen in der beigefügten Video

Quelle: MAP

- Neuigkeit über die Frage der Westsahara / CORCAS

Erklärung des Herrn Ghali Mazlifi
Das Problem des Wohnwesens gehört zu den wichtigsten Problemen in den Sudprovinzen, erstens es gibt die Aufstockung der Immobilienfläche in einigen Provinzen, insbesondere in der Provinz Laâyoune, zweitens das Problem der Bewohner der Lager, die ihre Wohnung noch nicht erhalten haben.

Erklärung des Herrn M’barek Amhik
Wir wollen ein angemessenes Wohnwesen haben, ein Wohnwesen für die Zukunft und dass alle davon profitieren.

Erklärung des Herrn Abdellah Hirech
Dass das Thema des Wohnwesens in diesem Zeitpunkt aufgeworfen wird, ist sehr wichtig, dennoch, wir al Berater und Vertreter der sahraouischen Bevölkerung wollen, dass dieses Wohnwesen angemessen wird und dass es den technischen Standards entspricht, wir wollen kein ungesundes Wohnwesen haben.

Erklärung des Herrn Abdelaziz Abba
Wir sehen vor, dass das Wohnprogramm für die sahraouische Bevölkerung in den Sudprovinzen angemessen wird und dass es die Bedürfnisse der Bevölkerung im Hinblick auf das gesunde Wohnwesen deckt.

Erklärung des Herrn Abdelaziz Hannouni
Wir sind dabei, eine Reihe von Problemen zu studieren, unsere Vorschläge entsprechen den Erwartungen der Bevölkerung und konstituieren eine Vorschlagskraft, um dieses soziale Problem überwinden zu können.

Erklärung des Ministers beauftragt mit dem Wohnwesen Herrn Taoufik Hjira
 Die Regierung hat ein Wohnprogramm für die Sudprovinzen vorbereitet, dieses Programm bezweckt die Schaffung neuer integrierter Wohnpolen in den Sudprovinzen, sei es in den kleinen oder in den großen Städten, dieses Programm bezweckt die Schaffung von Wohnsiedlugen und von Wohnkomplexen in Höhe von 124 tausend Unterkünfte, das Budget beläuft sich auf 4,5 Milliarden DHS.

Erklärung des Herrn Khaled Bouabida
Wir haben zunächst dem Expose des Ministers für Wohnwesen Herrn Hjira Gehör geschenkt, es handelt sich um gute Vorschläge, er war seriös, und hat große Zahlen für die Konstruktion der Region des Südens gegeben, das Wichtigste daran ist, dass die sahraouischen Besonderheiten in Rücksicht genommen werden und dass es Grünplätze und Märkte geben wird, unsere Brüder in den Lagern von Tindouf werden den großen Teil davon bekommen, sie sollen nur in das Mutterland zurückkehren.

Erklärung des Herrn Ahmed Bekkar
Es handelt sich um ein ehrgeiziges Programm, das die Bedürfnisse der Bewohner der Sudprovinzen im Horizont von 2015 befriedigen wird, wir werden die Details des Programms mit dem Herrn Minister behandeln.

Erklärung des Herrn Ibrahim Belalli
 Neben der diplomatischen und politischen Arbeit des Rates wie es in dem Gründungsdahir stipuliert wird, hat sich der Rat in dieser Session an den sozialen Problemen gemacht, wie neben der Beschäftigung das Problem des Wohnwesens, die Teilnehmer haben versucht, die Mängel in diesem Sektor zu studieren, um eine Strategie in diesem Bereich anzulegen und die Bedürfnisse der Sudprovinzen zu decken.

Erklärung des Herrn Mohamed Labib Hidra
Der Minister hat alle Aspekte behandelt, seine Erklärungen waren klar und deutlich, wir hegen die Hoffnung, dass alle eine Unterkunft erhalten werden, die Sudprovinzen bedürfen dem Wohnwesen und der Beschäftigung, wir wollen mit Gotteswillen, das alles, was im Programm des Ministeriums aufgeführt wird, in Erfüllung geht.

Erklärung des Herrn Ahmed Mahmoud Trouzi
Es handelt sich um ein wichtiges und ehrgeiziges Programm, in Bezug auf die Provinz Boujour, die Provinz verfügt über alle sämtliche Anforderungen, wie dies die Zahlen beweisen, wichtige Zahlen für alle Kategorien des Wohnwesens, sei es ökonomisch sei es sozial, wir hoffen, dass dies die Entwicklung in der Provinz Boujdour begleitet, insbesondere im wirtschaftlichen Bereich und nach der Einweihung des Hafens nächstes Jahr.

Erklärung des Herrn Mohamed Ahmed Bahi
 Was heute im Bereich des Wohnwesens aufgeworfen wird, verheißt gutes für die Bewohner der Sahara und gewährt den Mitgliedern des Rates eine Gelegenheit, um den Willen der Bewohner und der Mitglieder nach einer richtigen und dauerhaften Entwicklung zu realisieren, ich stehe im Glauben, dass das Expose des Ministers ein gutes Expose ist und dass die Sudprovinzen demnächst eine große Veränderung erfahren werden.

Erklärung des Herrn Mohamed Boubker
Von diesem Programm haben alle Schichten in den Sudprovinzen profitiert, nicht nur die Bewohner, sondern auch die Lager El Ouahda und die Rückkehrenden, dieses Programm ist ehrgeizig und wird das ungesunde Wohnwesen in den Sudprovinzen ausmerzen, es ist wohlbekannt, dass das wichtigste Problem in den Sudprovinzen das Problem des Wohnwesens ist, dieses Programm wird dieses Problem lösen und der Staat hat Bemühungen geleistet und Erleichterungen zur Verfügung gestellt.

Erklärung des Herrn Salek Bouloun
 Die Frage des Wohnwesens wird in allen Regionen der Sudprovinzen aufgeworfen in Dakhla, in Smara, in Laâyoune und in Tan -Tan, es handelt sich um ein wichtiges Problem, das heute diskutiert wird.          
             

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2024