الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Sonntag, den 21. Apr 2024
 
 
 
Internationale Aktivitäten

In einem Treffen mit Hochverantwortlichen der lokalen Regierung der kanarischen Inseln hat Herr Khalihenna Ould Errachid einen ausführlichen Expose über die Institution des königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten erstattet und hat versichert, dass eine seiner wichtigsten Aufgaben darin liegt, an der Ausarbeitung eines Projektes der Autonomie in den Sudprovinzen teilzunehmen, als definitive und realistische Lösung für den Konflikt um die marokkanische Sahara sowie als alleinige Lösung, die garantiert, dass die Sahraouis ihre lokalen Angelegenheiten verwalten können und dass all ihre wirtschaftlichen, sozialen und politischen Probleme gelöst werden.         



In einem Treffen mit Hochverantwortlichen der lokalen Regierung der kanarischen Inseln hat Herr Khalihenna Ould Errachid einen ausführlichen Expose über die Institution des königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten erstattet und hat versichert, dass eine seiner wichtigsten Aufgaben darin liegt, an der Ausarbeitung eines Projektes der Autonomie in den Sudprovinzen teilzunehmen, als definitive und realistische Lösung für den Konflikt um die marokkanische Sahara sowie als alleinige Lösung, die garantiert, dass die Sahraouis ihre lokalen Angelegenheiten verwalten können und dass all ihre wirtschaftlichen, sozialen und politischen Probleme gelöst werden.    

Die Verantwortlichen der lokalen Regierung haben erachtet, dass die Zusammenarbeit zwischen den zweien Ländern bewiesen hat, dass Marokko sich engagiert hat, die illegale Auswanderung zu bekämpfen und haben auf die Notwendigkeit bestanden, die Zusammenarbeit in den differenten Bereichen zu vertiefen, um den Zukunftsherausforderungen Herr zu werden, sie haben darüber hinaus dazu aufgerufen, dass Marokko und Algerien sich mit einander zu verstehen haben und haben das Prinzip des Dialogs zwischen Marokko und der Front Polisario begrüßt.

Die Anrede der Mitglieder der kanarischen Regierung beinhielt die folgenden Punkte:

-Die Zusammenarbeit in der Zukunft
- die ausgezeichneten Beziehungen zwischen Spanien und Marokko
- die Autonomie, eine positive Sache
- Die ausgezeichneten Beziehungen zwischen den Kanariern und der Front Polisario
- Marokko in der Ära des Königs Mohammed VI hat einen Fortschritt und eine Verankerung der Demokratie erfahren

Während Herr Khalihenna Ould Errachid auf die folgenden Punkte hingewiesen hat:
- Die Autonomie eine Versöhnung zwischen den Saharaouis
- Einladung der Front Polisario zum Verzicht auf die Dogmatik und Anwendung einer realistischen und pragmatischen Politik
- Kommunikation zwischen der regierenden Partei und der Opposition
- Die Lösung wird in Konformität mit der internationalen Legalität stehen und wird alle Parteien zufrieden stellen

Darauf hin hat der Präsident des königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten die Hilfe gelobt, die die spanischen Assoziationen den Bewohnern der Lager gegenüber leisten und hat bedauert, dass die Saharaouis im marokkanischen Süden, die zwei Drittel der saharaouischen Bevölkerung darstellen, ausgeschlossen werden. Er hat die Organisationen und die Regierungsinstitutionen in den kanarischen Inseln dazu aufgerufen, sich auf die marokkanische Zivilgesellschaft im Süden zu öffnen. Er hat Kritik daran ausgeübt, dass Polisario die Bevölkerung in den Lagern instrumentalisiert, um sich auf deren Kosten zu bereichern und rief Algerien dazu auf, dazu zu verhelfen, das Problem zu lösen.

Er hat auch die folgenden Punkte behandelt:
-Die Notwendigkeit, dass die Bewegung Polisario sich von einer militärischen dogmatischen Bewegung in eine politische realistische und pragmatische Bewegung verwandelt
- Andauern der Lage, was nicht im Interesse der Länder der Region steht, inbegriffen der kanarischen Inseln, da nun die Region einen Spannungskeim darstellt auf Grund der Abwesenheit der Kontrolle und des Anwachs des Handels mit Waffen, Menschen  und Drogen und des Terrorismus.

Die Gruppe der Mitglieder der autonomen kanarischen Inseln setzte sich zusammen aus den Herren:

- José Miguel Juan Lipon, Berater des Präsidenten der autonomen Regierung in den kanarischen Inseln
- Miguel Pissera Domniguez, dessen Stellvertreter
- Luis Cabireno Badia Macaibo, Generaldirektor der Beziehungen mit Afrika in derselben Regierung.

Quelle: CORCAS

- Neuigkeit über die Frage der Westsahara / -           

  

 

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2024