الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Donnerstag, den 23. Mai 2024
 
 
 
Internationale Aktivitäten

Dem königlichen Konsultativrat für Saharaangelegenheiten zufolge, der eine Konsultativorgan ist, die von der marokkanischen Regierung geschaffen wurde, um den Konflikt in der Region zu behandeln, residiert die „Wunderlösung“ in der Autonomie, woran das Königreich Marokko arbeitet, und die Front Polisario dazu auffordert, an ihrer Vorbereitung teilzunehmen.



Der Präsident dieser Organ, Herrn Khalihenna Ould Errachid, hat die Möglichkeit der Organisation eines Referendums zur Identitätsidentifizierung ausgeschlossen, das die Front Polisario vorgeschlagen hat und das die vereinten Nationen unterstützt, als ein Mittel zur Beendigung dieses Konflikts, der seit 30 Jahren andauert, da nun das Referendum „mit der Abänderung der alten Grenzen“ zahlreicher Länder gleichbedeutend ist.

Der Ansicht dieses Rates nach, die alleinige mögliche Lösung liegt darin, entweder in den Lagern, wo die Bewohner ein hartes Leben führen, in der algerischen Sahara, zu bleiben, oder den Vorschlag anzunehmen, der der Sahara eine breite Autonomie gewähren wird, und der der Organisation der vereinten Nationen im nächsten Oktober unterbreitet werden wird, die Front Polisario dazu auffordernd, an seiner Vorbereitung teilzunehmen. Dem Rat auch nach wird die Front Polisario „als politische militärische dogmatische Bewegung“ beschrieben, die dennoch als den legitimen und alleinigen Vertreter der Sahraouis von der internationalen Gemeinschaft anerkannt wird.

Dem kommt hinzu, wie dies der Präsident des Rates angibt, dass der Dialog mit internationalen Institutionen geführt wird, um die Front Polisario zu überzeugen, den marokkanischen Vorschlag anzunehmen.

„ABC“ von Sevilla

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2024