الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Freitag, den 19. Apr 2024
 
 
 
Nationale Aktivitäten

Herr Khalihenna Ould Errachid, Präsident des königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten, hat am Mittwoch, den 6. September 2006, im Sitz des Rates, den Präsidenten des irländischen Parlaments, Herrn Lory Ahaloun, empfangen. Die Besprechungen der beiden Parteien artikulierten sich um die geleisteten Bemühungen, um das Saharaproblem zu lösen, und um den Vorschlag der Autonomie, der eine seriöse marokkanische Bemühung, um einen definitiven Ausweg für das Saharaproblem zu finden, und der eine demokratische Konsenslösung darstellt,  wo es weder Sieger noch Besiegte gibt.



In einer Erklärung hat Herr Ahaloun versichert, dass das Saharaproblem diskutiert wurde, das dem Problem Nordirlands ähnelt, sodass der Konflikt bis 1998 andauerte, bis es eine Lösung dafür gefunden wurde, und dies über das Abschließen eines Abkommens zwischen den Konfliktparteien. Wir hegen den Wunsch, dass das Saharaproblem in gleicher Art und Weise gelöst wird, und dass alle Parteien damit zufrieden werden.

Diese Zusammenkunft folgt auf die Besprechungen, die Herr Khalihenna Ould Errachid mit dem persönlichen Gesandten des Generalsekretärs für die Sahara, Herrn Peter Van Walsum, geführt hat und die das Saharaproblem und insbesondere das Projekt der Autonomie in den Sudprovinzen behandelt haben.   

Erklärung des Herrn Lory Ahaloun:

„Wir haben heute das Saharaproblem erörtert. Ein Problem, das der Lage in Nordirland ähnlich ist, der Konflikt hat angedauert. Eine Lösung wurde erst 1998 gefunden und dies dank eines Abkommens. Wir hoffen, dass das Saharaproblem in einer Art und Weise gelöst werden wird, die alle Parteien zufrieden stellt“.


         
           

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2024