الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Mittwoch, den 30. Nov 2022
 
 
 
Nationale Aktivitäten

Herr Khalihenna Ould Errachid, Präsident des königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten, hat eine Ansprache an der Eröffnung der außerordentlichen Session des Rates abgehalten. Anbei der Volltext der Ansprache des Präsidenten:



Im Namen Gottes des Gnädigen des Barmherzigen
Minister,
Generalsekretär des Rates
Mitglieder und Mitgliederinnen des Rates
Wir eröffnen diese außerordentliche Session mit Gottesgnade und beehren uns, Ihnen Allen anlässlich der Eröffnung dieser vordringlichen Session herzlich Willkommen zu wünschen, die nach Zustimmung seiner Majestät des Königs Mohammed VI abgehalten wird, unser Agenda beinhaltet zwei hauptsächliche Punkte, der 1. Punkt betrifft die Zusammensetzung der Kommissionen des Rates in Anwendung des Artikels 33 der Innenordnung des Rates, der 2. Punkt betrifft die Diskussion des Projektes der Autonomie.

Meine Damen und Herren,
bis jetzt sind 60 Tage nach der königlichen Entscheidung  abgelaufen, den königlichen Konsultativrat für Sahaarangelegenheiten in der Stadt Laâyoune am 25.03.2006 anlässlich des Besuchs seiner Majestät in den Sudprovinzen zu gründen, wo seine Majestät der König den allgemeinen Rahmen des Rates und seine Ziele festgesetzt hat, an derer Spitze die Verteidigung der territorialen Integrität und der nationalen Einheit sowie die Einbeziehung der Bewohner in der Verwaltung ihrer Angelegenheiten auf allen Ebenen stehen, um die demokratische Wahl und die Konzertation zu verankern.

Wie Sie es wissen, hat der königliche rat seine erste Session am 5.,06.,07. April 2006 abgehalten, wo er die Innenordnung des Rates bestimmt hat. Diese Session hat auch eine konstruktive Diskussion erfahren, die mit der Erwählung der neun Vizepräsidenten in geheimer direkter Weise gekrönt wurde.

In dieser Periode vor der 1. Session des Rates haben wir einen Brief allen Vertretern der Assoziationen, die die Bewohner der Lager von Tindouf unterstützen, adressiert, und wir haben ihnen eine Kopie davon zukommen lassen.

Wir haben darauf hin dem Generalsekretär der vereinten Nationen Herrn Koffi Annan und allen Mitgliedern des Sicherheitsrates bezüglich der nationalen  Frage einen Brief geschickt, als Reaktion auf den Brief des ständigen Vertreters Algeriens bei den vereinten Nationen anlässlich des Besuchs des Ministers für Auswärtiges in New York, in diesem Brief haben wir die heiligen Werte unserer Frage und unserer territorialen Integrität bekräftigt.

Meine Damen und Herren,
Unser Besuch in den Sudprovinzen am 27.,28.,29 April 2006 stellt unseren ersten direkten  Kommunikationskontakt mit den Bewohnern des Südens, wir haben hier differente Aspekte unserer nationalen Frage sei es historisch sei es politisch behandelt, wir haben uns auch auf die königliche Initiative der Autonomie in dieser Region aufgehalten, es war eine Gelegenheit, um den Besorgnissen der Bürger seiner Majestät des Königs in dieser Region näher zu kommen, wir sind den Erwählten, den politischen und zivilen Akteuren, den Notabeln, den Schioukhs der Stämme, den Jugendlichen und den Frauen begegnet, in diesen Treffen haben wir auf die Meinungen der Bürger und der Bürgerinnen gehört, in transparenter Weise und in konstruktiver Kritik und im Respekt der Verschiedenheit, all dies entspringt einem aufrichtigen nationalen Eifer und einer Angebundenheit unserer territorialen Integrität sowie einem tiefen Band zwischen den Söhnen und der Stämme dieser Region und dem glorreichen Thron der Alawiten.

Danach und auf Anweisung seiner Majestät des Königs haben wir einen Besuch Europa (Frankreich und Spanien) am 3., bis zum 9. Mai 2006 abgestattet, das war eine wertvolle Gelegenheit, um den politischen Parteien, den Gewerkschaften, den Parlamentariern, den Zentren der strategischen Studien und den Vertretern der Medien in diesen Ländern begegnet. Dieser Besuch wure mit Erfolg gekrönt.

Meine Damen und Herren,
kraft des königlichen Dahirs Nr. 1.06.81 betreffs der Schaffung des königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten in seinem 7. Artikel des 2. Absatzes der Innenordnung des Rates und der Zusammensetzung der Kommissionen als effizientes Mechanismus der Dynamik des Rates, werden wir heute die Schaffung dieser Kommissionen behandeln, die wie folgt lauten:

1- Kommission der sozialen Angelegenheiten, der menschlichen Entwicklung und der Umwelt
2- Kommission der Angelegenheiten für Auswärtiges und der Zusammenarbeit
3- Kommission der Verteidigung der Menschenrechte, der öffentlichen Freiheiten und der Bewohner der Lager
4- Kommission der wirtschaftlichen Angelegenheiten, der Erziehung und der Ausbildung
5- Kommission des Hassaniekultur, der Information und der Kommunikation

Meine Damen und Herren,
was den letzten Punkt unseres Agenda anbetrifft, wird dem ein besonderes Interesse geschenkt, zum ersten Mal in der Geschichte unseres Landes werden wir als Söhne der Sahara das Projekt der Autonomie diskutieren, dieses Projekt macht Zeit und Ernsthaftigkeit erforderlich. Es handelt sich um eine königliche tapfere Initiative in der Geschichte des gegenwärtigen Marokkos. Das ist keine Manövrierung beziehungsweise eine Zeitverschwendung für die internationale Gemeinschaft, es ist eine königliche Initiative für eine bessere Zukunft in Sicherheit und in Stabilität seiner treuen Bürger in dieser Region und ein Ausdruck für die Veränderung in der marokkanischen Politik, die positiv auf die lokale, regionale und kontinentale Lage auswirken wird, das ist ein einzigartiges Muster und eine erstmalige Initiative in der arabischen, islamischen und afrikanischen Welt. Eine solche Initiative gibt es nur in den fortgeschrittenen Ländern als eine Form der Beilegung der Konflikte in solchen Fällen, es ist der alleinige Ausweg für die Sackgasse, wo die Region seit mehr las 30 Jahren steckt.

Das Projekt der Autonomie, meine Damen und Herren, ist ein erstmaliger Wendepunkt, wie es in der Rede seiner Majestät des Königs  Mohammed VI vom 25.03.2006 vorkommt:“ eine gute Gouvernanz auf der Basis des Ausbaues des Beteiligungsraumes in der Verwaltung der lokalen Angelegenheiten, das Hervorkommen einer neuen Elite, die fähig ist, die Verantwortung zu übernehmen, die rechtsmäßigen und notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung zu stellen, um diese Ziele zu erreichen, im Dienste der Bürger und seiner Würde und als Garant des allgemeinen Interesses“.           
 
Es ist ein Projekt, das den Sahraouis in allen Bereichen Gerechtigkeit widerfahren wird
Erstens in Bezug auf die offizielle Anerkennung ihrer Rolle im marokkanischen Staat als wichtige Komponente der marokkanischen Nation die Geschichte hindurch
Zweitens, die Autonomie gewährt den Sahraouis nicht nur wirtschaftliche und soziale Rechte, sondern auch politische Rechte, dieses Projekt eröffnet die Tür für die Söhne der Region in der Verwaltung ihrer Angelegenheiten, gestattet ihnen, sich ihren wirtschaftlichen Ressourcen zu erfreuen, und wahr sozial ihre Sitten und Gebräuche, im Rahmen des Königreichs Marokko, denn die Bewohner der Sahara- wie es Alle wohl wissen- haben historische und religiöse Bande mit dem König Marokkos (das Treueid), worauf unter keiner Bedingung verzichtet werden kann.

Davon ausgehend, meine Brüder und Schwester, stellt unser Treffen heuet einen Wendpunkt dar, den wir zum Erfolg bringen sollen, damit die Werte der Weisheit, der Freiheit und der Selbstverleugnung den Sieg davon tragen können, und um eine positive vervollkommne Konsultation zu bewerkstelligen, somit die Stabilität seiner treuen Bürger von Tanger bis Lagouira realisierend.

Dieses Projekt wird definitiv das Saharadossier schließen und wird das Blatt der Vergangenheit umdrehen entsprechend der internationalen Legalität,  es steht der Selbstbestimmung und der direkten Verwaltung der Angelegenheiten durch die Bürger sowie einer großen Versöhnung zwischen den Sahraouis und der marokkanischen Administration gleich.

Meine Damen und Herren,
ich versäume es nicht, in meinem Namen und im Namen aller Mitglieder des königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten, die Vertreter der nationalen und internationalen Medien zu begrüßen, und dies für die Unterstützung, die sie uns gegenüber leisten, und dies über ihr Begleiten unserer Aktivitäten, wir versichern, dass unsere Türe Allen gegenüber offen stehen, wenn sie Informationen über den Rat und über seine Aktivitäten einholen möchten.

Möge Gott uns Beistand leisten, um allen Herausforderungen Herr zu werden, und um unsere Arbeiten mit Erfolg zu krönen. Möge Gott Sie Majestät beschützen, Sie siegen und die Gesundheit zu Ihrem Alliierten machen lassen, möge Gott auch dank Ihrer großzügigen Hände den Fortschritt, wonach Ihr treues Volk strebt, in Erfüllung bringen, wir ersuchen Gott darum, dass er Sie der Führer des Entwicklungsmarsches dieser Nation und Garant ihrer Sicherheit und Einheit für uns behält, möge Gott zu guter Letzt dem Kronprinzen seiner königlichen Hoheit Moulay El Hassan Schutz gewähren und dass Ihnen durch seine königliche Hoheit der Prinz Moulay Rachid und die gesamte königliche Familie Beistand geleistet wird. Gott hört auf die Stimme derer, die sich an ihn in ihren Gebeten wenden.

Wir bitten die Vertreter der Medien darum, den Saal zu verlassen, damit der Rat seine Arbeiten hinter verschlossenen Türen fortsetzen kann.                                                      

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2022