الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Freitag, den 14. Aug 2020
 
 
 
Nationale Aktivitäten

Khalihenna Ould Errachid, Präsident des Königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten (CORCAS), beriet sich am Donnerstag, den 18. Oktober 2018 im Sitz des Rates in Rabat, mit einer hochrangigen Parlamentsdelegation aus Mittelamerika unter der Leitung des Herrn Tony Raful Tejada, dem Präsidenten dieser wichtigen Institution (Parlacen), welche sich aus sechs Staaten aus der Region zusammensetzt.


Die Gespräche zwischen dem Präsidenten und dessen Gästen bezogen sich auf die Dynamik der Beziehungen zwischen dieser regionalen Institution, derer das Königreich Marokko vor kurzem als permanentes Beobachtungsmitglied via das marokkanische Parlament mit dessen Zweikammern neben vier Staaten mit dem gleichen Statuts beitritt, nämlich Mexiko, Venezuela, Portorico und Taiwan.

Die Frage der marokkanischen Sahara stand im Mittelpunkt dieser Gespräche, sodass der Präsident des Rates die Triftigkeit der marokkanischen Lösung für diesen Konflikt hervorhob, nämlich die Autonomie, welche von den Saharawis ausgearbeitet wurde, die Einstimmigkeit des marokkanischen Volkes erfuhr und kontinuierlich von der internationalen Gemeinschaft und von den Vereinten Nationen begrüßt wurde, welche die Verhandlungen der Lösung zwischen Marokko, Algerien und Polisario beschirmen.

Khalihenna Ould Errachid lobte darüber hinaus die Position des Parlaments Mittelamerikas gegenüber den Fragen des Königreichs, auf die Wichtigkeit der Unterstützung dieser regionalen Institution des UNO-Prozesses der politischen Lösung den Akzent legend.

Die Parlamentsdelegation begegnete am Mittwoch, den 17. Oktober 2018 den Mitgliedern der Fraktion des marokkanischen Parlaments, welche beim Parlament Mittelamerikas akkreditiert sind, darunter dem Mitglied des Königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten (CORCAS), Ahmed Lakhrif, in seiner Eigenschaft als Vertreter des Beraterhauses, nebst zwei Mitgliedern aus dem Abgeordnetenhaus.

Dem Kommuniqué des Parlaments zufolge unterbreitete Tejada im Namen des Parlaments Mittelamerikas den Vorschlag der Schaffung einer Freihandelszone zwischen dem Königreich und den Ländern Mittelamerikas sowie eines afrikanisch-lateinamerikanischen Parlamentsvereins.

Der Begegnung wohnten der 1. Vizepräsident des Rates, Herr Khaddad Moussaoui und Moulay Ahmed Mghizlate, Mitglied des Rates, bei.

Es muss daran erinnert werden, dass Parlacen sich aus den folgenden Ländern Mittelamerikas zusammensetzt: Guatemala, Salvador, Honduras, Nicaragua, der dominikanischen Republik und Panama. Es vertritt zwanzig Abgeordnete, welche sich direkten Wahlen untersetzen, neben den ehemaligen Präsidenten dieser Länder.

-News und Events rund um die Westsahara / CORCAS –    

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2020