الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Mittwoch, den 26. Jan 2022
 
 
 
Königsreden

Rabat-Seine Majestät der König Mohammed VI., möge Gott ihm Beistand gegenüber leisten, in Begleitung seiner Königlichen Hoheit des Kronprinzen Moulay El Hassan und seiner Königlichen Hoheit des Prinzen Moulay Rachid, hat am Freitag eine Rede an das Parlament anlässlich der Eröffnung der 1. Session des ersten legislativen Jahres der 11. Legislatur aus.


SM le Roi félicite Rachid Talbi Alami à l’occasion de son élection à la tête de la Chambre des représentants

Hierbei der vollständige Wortlaut der Königlichen Rede innerhalb des Geländes des Parlaments:


 „Gelobt sei Gott allein,

mögen Frieden sowie Segen dem Propheten, seinen Kindern und seinen Mitgefährten zuteilwerden lassen.

Meine Damen und Herren geehrte Parlamentarierinnen und Parlamentarier,  

es erfreut uns, die Eröffnung der ersten parlamentarischen Session in der neuen Legislatur zu präsidieren.

Dieses jährliche Stelldichein ist für uns die Gelegenheit, unsere Glückwünsche an Sie, Mitglieder des Parlaments, und durch Sie an alle Gewählte für das Vertrauen auszurichten, welches Ihnen gegenüber bekundet wurde.

Wir ersuchen den Allerhöchsten darum, Ihnen Allen sowie der neuen Regierung den vollen Erfolg in der Ausübung Ihrer Funktionen zu wünschen.

In dieser Hinsicht bestehen wir darauf, die gutausgedachte Organisation der letzten Wahlen zu bejubeln: sie haben sich in einem positiven Klima abgespielt und sie zeichneten sich durch eine weitgehende Beteiligung aus, im Besonderen in unseren südlichen Provinzen.

Diese Wahlen konsekrieren den Sieg des demokratischen Weges, den Marokko eingeschlagen hat, sowie die Normalität des Machtmachesels in der Handhabung der öffentlichen Angelegenheiten. In der Tat für uns was sich auszählt, ist nicht, dass eine solche Formation bzw. eine andere den Sieg in den Wahlen davon trägt: Wir schenken in der Tat ein äquivalentes Interesse allen Parteien gegenüber.

Diese Legislatur kommt in Gange zu einem Zeitpunkt, wo Marokko in eine neue Phase hineintritt, welche die Bündelung der Bemühungen um strategische Prioritäten einfordert. Somit wird unser Land noch in der Lage sein, seinen Prozess der Entwicklung fortzusetzen und sich den Außenherausforderungen zu stellen.

In dieser Hinsicht ziehen drei Hauptaspekte hauptsächlich unsere Aufmerksamkeit auf sich.

Wir unterstreichen zuerst die Notwendigkeit der Konsolidierung der Stelle, welche Marokko und die gebieterische Verfechtung seiner höchsten Belange einnimmt, im Besonderen in der derzeitigen Konjunktur, welche in deren Kielwasser mit Herausforderungen, Risiken und Bedrohungen einhergeht.

Faktisch hat die Pandemiekrise die Rückkehr mit Kraft des Themas der Souveränität aufgedeckt. Sei sie sanitär, energetisch, industriell, alimentär oder ähnliches ist deren Bewahrung die Herausforderung eines echten Wettbewerbes, welcher bei Einigen fiebrige Reaktionen hervorruft.

Wenn unzählige Staaten wichtige Funktionsstörungen in der Anschaffung und in der Umverteilung von lebensnotwendigen Produkten durchlaufen haben, ist Marokko gelungen, seine sich darauf beziehenden Bedürfnisse abzudecken und eine normale und zureichende Versorgung für dessen Märkte zu garantieren.

Desgleichen und zwecks dessen die strategische Sicherheit des Landes zu konsolidieren, fordern wir zu der Schaffung einer nationalen integrierten Vorrichtung auf, deren Gegenstand im strategischen Vorrat von lebensnotwendigen Produkten liegt, im Besonderen alimentär, sanitär und energetisch und in der kontinuierlichen Aktualisierung der nationalen Bedürfnisse in dieser Hinsicht.

Sehr geehrte Damen und Herren,

der zweite Aspekt nimmt Bezug auf die Handhabung der Pandemiekrise und auf die Fortsetzung des Wirtschaftsaufschwungs.   

Durch  Gottes Gnade und was den Schutz der Gesundheit der Bürger und was die Unterstützung der Sektoren und der betroffenen Kategorien anbelangt, verfügen wir über zäh eingebrachte Errungenschaften.

In der Tat und in dem die Unentgeltlichkeit des Impfstoffs sichergestellt wird und ungeachtet der Kosten, welche sich auf Milliarden verlaufen, ist dem Staat gelungen, sich seiner Aufgabe zu entledigen, darauf achtend, dass die fundamentalen Bedürfnisse der Bürger befriedigt werden und dass die Krisenperiode so mild wie möglich auf sie einwirkt.

Jedoch darf der Staat nicht an der Stelle der Bürger treten, denen es zufällt, sich zu schützen und ihre Familien zu bewahren.  Es steht Ihnen zu, sich impfen zu lassen, Gebrauch von den Mitteln der verfügbaren Vorbeugung zu machen und die Maßnahmen einzuhalten, welche von den öffentlichen Behörden vorgeschrieben werden.

Einerseits und trotz der erstmaligen von der Krise generierenden Auswirkungen und des Zusammenschrumpfens der Weltwirtschaft erfährt die nationale Wirtschaft eine bedeutsame Aufheiterung.

In der Tat und vermittels der auf unserer Anweisung getroffenen Vorkehrungen wird abgewartet, dass Marokko in 2021 mit Gotteswillen eine Zuwachsquote von 5,5% erzielen würde, was eine unübertroffene Leistung seit Jahren konstituiert und unter den höchsten auf Ebene der Region und des Kontinents fungiert.

Dieses Jahr ist es auch vorgesehen, dass der Primärsektor eine bemerkenswerte Quote von mehr als 17% dank der Bemühungen der Modernisierung der Branche und der guten Ergebnisse der landwirtschaftlichen Kampagne verzeichnet.

Darüber hinaus haben einige Sektoren wie die Automobilindustrie, der Textil, die Branchen der Elektronik und der Elektrik einen beachtlichen Anstieg in ihren Ausfuhren erfahren.

Überdies und ungeachtet der Krise und derer Folgen lässt sich das Vertrauen bestätigen, das unserem Land und der Dynamik seiner Wirtschaft gegenüber  geschenkt wird, und sich konsolidieren, wie davon bis zum vergangenen Monat August der Anstieg der direkten ausländischen Investitionen bezeugt, welche auf 16% veranschlagen werden und der Anstieg der Transfers der Marokkaner im Ausland, was zirka 46% zum selben Zeitraum erreicht hat.

Diese günstigen Evolutionen haben Marokko ermöglicht, über bequeme Wechselreserven zu verfügen, was 7 Monate der Einfuhren darstellt.

Trotz der Schwierigkeiten und der Fluktuationen, welche die Weltmärkte heimsuchen, ist die Inflationsquote in der Höhe von 1% gemeistert, was einen  Prozentsatz konstituiert, welcher oberhalb der Quoten liegt, welche in einigen Wirtschaften der Region beobachtet werden.

All diese Indikatoren, Gott sei Dank, bringen Optimismus und Hoffnung mit sich, bestärken das Vertrauen der Bürger und der Haushalte und stimulieren den Geist der Initiative bei den wirtschaftlichen Operatoren und bei den Investoren.

Seinerseits wird der Staat seine nationale Bemühung fortsetzen, im Besonderen durch die öffentliche Investition, durch die den Unternehmen beigebrachte Unterstützung und das Treffen von Förderungsmaßnahmen ihnen zugunsten.

In diesem positiven Kontext sollten wir realistisch bleiben und unsere Aktion mit Verantwortung und Patriotismus fortführen, fern vom Pessimismus und abseits von einer gewissen negativistischen Rhetorik.

Zu guter letzt und was den dritten Aspekt anbelangt, betrifft er die Operationalisierung der Entwicklung und das Ingangbringen einer neuen Generation von Projekten und von integrierten Reformen.

Davon ausgehend streben wir an, dass diese Legislatur der Ausgangspunkt von dieser zielbewussten ehrgeizigen Dynamik wäre, welche die kollektive Intelligenz der Marokkaner verkörpert.

In dieser Hinsicht ist es angebracht, daran zu erinnern, dass das Entwicklungsmodell nicht ein Plan von Maßnahmen ist, welcher in dessen konventionellen Sinne erstarrt ist.

Es konstituiert eher einen allgemeinen Rahmen, welcher für die Aktion geeignet ist und welcher imstande ist, neue Regeln zu instaurieren, welche dazu befähigt sind, den Weg für weitgehende Perspektiven für jeden und für alle zu ebnen.

Überdies stellt „der nationale Pakt für die Entwicklung“ einen Haupthebel für die Inwerksetzung dieses Modells dar, was ein nationales Engagement versinnbildlicht, das unserer Majestät und den Marokkanern gegenüber angebracht wird.

Sehr geehrte Damen und Herren,                

das Entwicklungsmodell bietet weitgehende Aktionsfelder sowohl für die Regierung als auch für das Parlament in all dessen Komponenten an.

Desgleichen und voraussichtlich der Inwerksetzung des Entwicklungsmodells soll die neue Regierung die Prioritäten und die Projekte definieren, welche in dessen Mandat auf Kiel gelegt werden und die notwendigen Ressourcen mobilisieren, zwecks dessen deren Finanzierung sicherzustellen.

Es obliegt ihm auch, die bereits in Gang gebrachten Großprojekte zu Ende zu bringen, an derer Spitze die Baustelle der Verallgemeinerung der Sozialversicherung steht, derer wir gegenüber unsere besondere Fürsorglichkeit schenken.

In diesem Rahmen besteht die Hauptherausforderung darin, ein echtes Upgrade des Gesundheitssystems entsprechend den besten Standards und in voller Synergie zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor zu operieren.

Diese gleiche Logik sollte die Umsetzung der Reform der Unternehmen und der öffentlichen Anstalten steuern und die Steuerreform lenken, was es angebracht ist, sie mit der allerhöchsten Zügigkeit durch eine wettbewerbsfähige Charta der Investition zu bestärken.

Parallel dazu sollte man darauf achten, mehr Kohärenz, mehr Komplementarität und mehr Harmonie zwischen den öffentlichen Politiken einzuführen und deren Umsetzung nachzuverfolgen.

Zu diesem Zweck fordern wir zu einer substantiellen Umgestaltung des Planhochkommissariats auf, voraussichtlich, daraus ein Mechanismus der Hilfe zu der strategischen Koordinierung der Politiken der Entwicklung und der Begleitung der Umsetzung des Entwicklungsmodells zu machen.

Zwecks dessen dies zu bewerkstelligen, sollte sich die Aktion dieser Institution an rigorose Normen und an moderne Werkzeuge der Nachverfolgung und der Evaluierung lehnen.

Meine Damen und Herren geehrte Parlamentarierinnen und Parlamentarier,  

der Kick-off der vorstehenden Legislatur kommt in einer Konjunktur zustande, welche sich verheißungsvoll für das Aufblühen unseres Landes abzeichnet.

Ihre Verantwortung, sowohl innerhalb der Regierung als auch im Parlament, ob Mehrheit oder innerhalb der Opposition, liegt in der Inwerksetzung im Einklang mit etlichen Institutionen und den treibenden Kräften der Nation für den Erfolg dieser Etappe.

Zu diesem Zweck sollten Sie den Geist der Initiative und des verantwortungsbewussten Engagements aufbringen.

Seien Sie, möge Gott Ihnen Schutz zuteilwerden lassen, der schweren nationalen Verantwortung gewachsen, welche die Ihre ist, denn der Last, die Bürger zu vertreten und ihre öffentlichen Angelegenheiten auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene zu handhaben, fällt uns allen zu.

„Und wer in dessen Glauben gute Werke geleistet hat, hat weder Ungerechtigkeit noch Unterdrückung zu befürchten. „Wahrhaftig ist das Wort Gottes.                                   

Wassalamou alaykoum warahmatou Allah wabarakatouh".

-News und Events rund um die Westsahara / CORCAS –

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2022