الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Montag, den 17. Jun 2019
 
 
 
Königsreden

"Die jüngsten Resolutionen des Sicherheitsrates und des Gipfels der afrikanischen Union bestätigen unmissverständlich die ausschließliche Zuständigkeit der Vereinten Nationen, „mit dem politischen Prozess in Bezug auf die marokkanische Sahara befasst zu bleiben“

Seine Majestät der König Mohammed VI. richtete am Montag, den 20. August 2018 in Rabat, eine Ansprache an die Nation anlässlich des 65. Jahrestages der Revolution des Königs und des Volkes.



Discours de SM le Roi à la Nation à l’occasion du 65ème anniversaire de la Révolution du Roi et du Peuple (texte intégral)

Hierbei folgt der vollständige Wortlaut der Königlichen Rede:


"Gelobt sei Gott allein,

mögen Frieden sowie Segen dem Propheten, seinen Kindern und seinen Mitgefährten zuteilwerden.

Liebe Bürger,

Heute feiern wir mit Stolz den Jahrestag der glorreichen Revolution des Königs und des Volkes - ein Ereignis, das uns so viel bedeutet.

Obwohl es unter schwierigen Umständen stattfand, war es eine aufklärerische Revolution. Es brachte den Marokkanern die wahre Bedeutung des Patriotismus bei und verhalf uns dazu, voranzukommen.

Heute erleben wir den Beginn einer neuen Revolution, in der wir uns der Herausforderung stellen, den Aufbau des modernen Marokko zu vollenden, einer Revolution, durch die wir den Marokkanern den Platz geben wollen, den sie im Leben verdienen, besonders unserer Jugend, die ich immer als das wahre Reichtum des Landes betrachtet habe.

Liebe Bürger,

In meiner Ansprache, die ich bei der Eröffnung des Parlaments abgehalten habe, habe ich die Notwendigkeit betont, die Jugend in den Mittelpunkt des neuen Entwicklungsmodells zu stellen. Ich forderte auch die Ausarbeitung einer integrierten Jugendstrategie ein und bat darum, besondere Aufmerksamkeit auf die Suche nach den wirksamsten Mitteln zur Verbesserung der Lebensumstände der Jugendlichen zu lenken.

Tatsächlich können wir die Jugend nicht dazu auffordern, ihre Pflicht zu erfüllen, ohne sicherzustellen, dass sie die notwendigen Qualifikationen und Möglichkeiten innehat.

Wir müssen unserer Jugend vermitteln, was sie in den Bereichen Bildung, Beschäftigung, Gesundheit usw. nötig hat. Noch wichtiger ist, dass wir ihr Vertrauen stärken und ihr die Hoffnung in die Zukunft geben müssen...

Es ist kein Gefallen, der Jugend das soziale und berufliche Leben zu ermöglichen. Jeder Bürger, unabhängig von seinem sozialen Hintergrund, hat Anspruch auf die gleichen Möglichkeiten, auf eine gute Ausbildung und auf einen guten Arbeitsplatz.

Es schmerzt mich, zu sehen, dass die Arbeitslosenquote unter der Jugend hoch bleibt.

Es ist nicht richtig, dass jeder vierte Jugendliche trotz Marokkos gesamtwirtschaftlichem Rekordwachstum arbeitslos sein sollte. Die Zahlen sind in städtischen Gebieten noch beunruhigender.

Trotz der unternommenen Anstrengungen, der eingeleiteten großen Wirtschaftsprojekte und der Umsetzung der Sozialprogramme entsprechen die erzielten Ergebnisse nicht meinen Ambitionen diesbezüglich.

In Übereinstimmung mit dem Geist und der Politik, die in der Ansprache zur Lage der Nation dargelegt sind, möchte ich noch einmal auf die dringende Frage der Jugendbeschäftigung, insbesondere auf ihre Verbindung mit dem Bildungs- und Ausbildungssystem, aufmerksam machen.

Wir können nicht zulassen, dass unser Bildungssystem weiterhin arbeitslose Menschen hervorbringt, vor allem in bestimmten Wirtschaftszweigen, in denen Hochschulabsolventen - wie jeder weiß - der Zugang zum Arbeitsmarkt äußerst schwierig ist.

Das ist nicht nur eine Verschwendung öffentlicher Ressourcen und der Energie der Jugend, sondern behindert auch die Entwicklung und beeinflusst die Lebensbedingungen vieler Marokkaner.

Seltsamerweise haben viele Investoren und Unternehmen Schwierigkeiten, die qualifizierten Ressourcen auffindbar zu werden, die sie in einer Reihe von Branchen und spezialisierten Sektoren benötigen.

Viele junge Menschen, insbesondere solche mit Hochschulabschluss, ziehen in Erwägung, das Land zu verlassen, nicht nur wegen attraktiver Anreize im Ausland, sondern auch, weil sie nicht die richtigen Rahmenbedingungen für Beschäftigung, Karriere, Kreativität und wissenschaftliche Forschung finden.

Die gleichen Gründe sprechen im Allgemeinen dafür, dass eine Reihe marokkanischer Studenten im Ausland nach Beendigung ihres Studiums nicht mehr zur Arbeit in ihrem Heimatland zurückkehren können.

Vor diesem Hintergrund fordere ich einen ernsthaften, verantwortungsvollen Umgang mit dem Thema ein und biete die erforderlichen attraktiven sowie die geeigneten Anreize, qualifizierte Menschen dazu zu ermutigen, sich in Marokko niederzulassen und hier beschäftigt zu werden.

Um das chronische Problem zu lösen, dass Qualifikationen den Erfordernissen des Arbeitsmarktes entsprechen und auch die Arbeitslosigkeit verringern, fordere ich die Regierung und die betroffenen Akteure dazu auf, so schnell wie möglich eine Reihe von Maßnahmen zu ergreifen, insbesondere die Nachstehenden:

• Führen Sie zunächst eine umfassende Überprüfung der öffentlichen Mechanismen und Programme für die Jugendbeschäftigung durch, um diese effektiver zu gestalten und sicherzustellen, dass sie die Erwartungen der Jugend besser erfüllen. Dies entspräche dem, was ich in der Ansprache zur Lage der Nation eingefordert habe, als ich mich auf Sozialhilfeprogramme bezog.

In diesem Zusammenhang habe ich beschlossen, noch vor Ende des Jahres ein nationales Treffen zu Beschäftigung und Ausbildung einzuberufen, um praktische Entscheidungen zu treffen, neue Lösungen zu erarbeiten, Initiativen zu initiieren und einen spezifischen Fahrplan zur Verbesserung der Beschäftigungssituation auszuarbeiten.

• Zweitens sollten Spezialitäten, die Arbeitsplätze schaffen, entwickelt werden und ein wirksames Mittel parat gestellt werden, um den Schülern zwei oder drei Jahre vor dem Abitur Berufsberatung zu geben, damit sie je nach ihren Fähigkeiten und persönlichen Vorlieben zwischen akademischer Ausbildung und beruflicher Ausbildung wählen können.

Gleichzeitig fordere ich die Verabschiedung eines Rahmenabkommens unter Beteiligung der Regierung und des Privatsektors ein, um der Umschulung von Schülern, die die Schule abbrechen, bevor sie ein Diplom erwerben, einen starken Anstoß zu geben, damit sie ein Diplom sowie eine zweite Chance für berufliche und soziale Integration ergattern.

• Drittens sollten die Berufsbildungsprogramme einer gründlichen Überprüfung unterzogen werden, um sie auf die Bedürfnisse der Unternehmen und des öffentlichen Sektors einzustellen und um sicherzustellen, dass sie sich an den Wandel in der Industrie und im Handel anpassen und dadurch die Chancen für Hochschulabsolventen aufstocken.

Daher müssen der beruflichen Bildung auf allen Ebenen und der Schaffung einer neuen Generation von Berufsbildungszentren für die Jugend besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden, wobei die aktuellen Bedürfnisse sowie die Besonderheiten und Erwartungen der einzelnen Regionen zu berücksichtigen sind.

Der Fonds Hassan II. für wirtschaftliche und soziale Entwicklung wird angesichts neuer Bedürfnisse einen Beitrag zum Aufbau und zur Ausstattung neuer Berufsbildungszentren leisten.

• Viertens sollten praktische Mechanismen entwickelt werden, die dazu beitragen, einen qualitativen Sprung bei der Motivation der Jugend zur Gründung kleiner und mittlerer Unternehmen in ihren Zuständigkeitsbereichen zu erreichen, zusätzlich zur Förderung der selbständigen Erwerbstätigkeit und der Schaffung sozialverantwortlicher Unternehmen.

Darüber hinaus sollten Regierungsstellen - insbesondere auf lokaler Ebene - zahlen, was sie den Unternehmen schulden; Jeder Zahlungsverzug kann möglicherweise zum Konkurs und dem damit verbundenen Verlust vieler Arbeitsplätze führen.

Wie können Beamte die Behauptung aufstellen, mit gutem Beispiel vorangehen zu können, wenn staatliche Stellen und staatliche Institutionen ihren Verpflichtungen nicht nachkommen?

• Fünftens: Entwicklung neuer Mechanismen zur Integration eines Teils des informellen Sektors in die formelle Wirtschaft durch eine angemessene und motivierende Ausbildung von Personen, die im informellen Sektor tätig sind, sowie durch soziale Sicherheit und Unterstützung bei der Selbständigkeit und der Unternehmensgründung.

• Sechstens: Einrichtung eines obligatorischen drei- bis sechsmonatigen Fremdsprachenkurses in jeder Ausbildungseinrichtung und Einbeziehung des Fremdsprachenunterrichts auf allen Bildungsebenen, insbesondere in technischen und wissenschaftlichen Bereichen.

Jugendfragen sind nicht auf Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten beschränkt. Sie beinhalten auch eine Erweiterung des intellektuellen Horizonts, des psychischen Wohlbefindens und der verbesserten Gesundheitsstandards.

Liebe Bürger,

Der Geist und die Werte des 20. August und die Einstimmigkeit, der Zusammenhalt und die Aufopferung, die ihm zugrunde liegen, sind die Gleichen, die die Marokkaner bei der Frage nach der territorialen Integrität unseres Landes in Bewegung setzen.

In dieser Hinsicht hat sich Marokko vertrauensvoll und verantwortungsvoll mit den dynamischen Maßnahmen des Generalsekretärs der Vereinten Nationen in Zusammenarbeit mit seinem persönlichen Gesandten befasst.

Unser Engagement in diesem Zusammenhang basiert auf dem gleichen Referenzrahmen, den ich im vergangenen Jahr in meiner Ansprache anlässlich des Jahrestages des grünen Marsches dargelegt habe. Ich freue mich, feststellen zu können, dass diese Grundsätze zunehmend mit den Standpunkten der internationalen Gemeinschaft übereinstimmen.

In der Tat bestätigen die jüngsten Resolutionen des UNO-Sicherheitsrats und des Gipfels der afrikanischen Union zweifelsohne, dass die Organisation der Vereinten Nationen die ausschließliche Zuständigkeit innehat, den politischen Prozess in dieser Frage zu beobhuten.

Ich möchte diese Gelegenheit beim Schopfe ergreifen, um den Führern afrikanischer Schwestervölker meinen Dank und meine Anerkennung auszusprechen, die positiv auf die prinzipielle Haltung Marokkos reagiert haben und dem Aufruf des Sicherheitsrats gefolgt sind, der die Mitglieder der internationalen Gemeinschaft dazu aufforderte, ihre Bemühungen zu unterstützen.

Liebe Bürger,

Es ist Gottes Wille, dass in diesem Jahr das Gedenken der Revolution des Königs und des Volkes mit dem Fest des seligen Hammelfestes zusammenfällt.

Obwohl sich die beiden Ereignisse im Wesentlichen unterscheiden – das eine ist national und das andere ist religiös -, erregen sie dennoch ähnliche Emotionen in den Herzen und Köpfen der Marokkaner angesichts der Werte der Aufopferung  und der Loyalität, die ihnen zugrundeliegen.

In diesen gesegneten Tagen können wir nur beten, dass der allmächtige Gott die Seelen meines verehrten Großvaters, seiner Majestät des Königs Mohammed V., des Helden der Befreiung und der Einheit, seines Waffengefährten, meines ehrwürdigen Vaters, seiner Majestät des Königs Hassan II., der glorreichen Märtyrer der Nation, in seiner Gnade haben möge.

Dies ist eine Gelegenheit für uns, unsere gemeinsame Verpflichtung zu bekräftigen, in ihre Fußstapfen zu treten, Marokkos Einheit und Stabilität zu verteidigen und danach zu streben, die Entwicklung und den Fortschritt der Nation zu erzielen und die Hoffnungen ihrer Söhne und Töchter zu erfüllen.


-News und Events rund um die Westsahara / CORCAS –             

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2019