الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Dienstag, den 20. Okt 2020
 
 
 
Markante Ereignisse

New York-Die Gemeinschaft der lateinamerikanischen und karibischen Staaten (CELAC) bekundete am Mittwoch, den 14. Oktober 2020 vor dem 4. Ausschuss der Generalversammlung der Vereinten Nationen ihren Beistand für den politischen Prozess unter der Ägide der Vereinten Nationen, der darauf abzielt, eine „für beide Seiten akzeptable politische Lösung“ für den künstlichen Konflikt um die marokkanische Sahara erzielen zu können.




In einer aufgestellten Erklärung im Namen der CELAC-Staaten hob der ständige Vertreter Mexikos bei den Vereinten Nationen hervor, dass die Gemeinschaft der lateinamerikanischen und karibischen Staaten „weiterhin nachdrücklich den Anstrengungen des Generalsekretärs und seines persönlichen Beauftragten, eine  gerechte nachhaltige für beide Seiten akzeptable politische Lösung“ zur Frage der marokkanischen Sahara gemäß der Charta der Vereinten Nationen und den einschlägigen Resolutionen der Generalversammlung und des Sicherheitsrates beistehen.

Sahara: la CELAC réaffirme son soutien à une solution politique négociée sous les auspices de l’ONU


In diesem Kontext brachte der mexikanische Diplomat zur Sprache, dass die Gemeinschaft der lateinamerikanischen und karibischen Staaten den multilateralen Anstrengungen zwecks der Beilegung dieses regionalen Konflikts unter der Ägide des Generalsekretärs der Vereinten Nationen sowie in Übereinstimmung mit den seit 2007 vom Sicherheitsrat verabschiedeten Resolutionen, einschließlich mit den einschlägigen Resolutionen 2440, 2468 und 2494, Beistand leisten.

-News und Events rund um die Westsahara / CORCAS –

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2020