الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Montag, den 01. Jun 2020
 
 
 
Markante Ereignisse

Laâyoune-Die Gesundheitsdienste der Region Laâyoune Sakia El Hamra haben bis zum 21. Mai 2020 insgesamt 717 Tests zu Verdachtsfällen einer Kontamination mit dem neuen Coronavirus (Covid-19) durchgeführt, die sich nach Laboranalysen als negativ herausgestellt haben, stellte am Donnerstag die regionale Direktion für Gesundheit (DRS) die Erklärung auf.




Davon entstammen 522 dieser ausgeschlossenen Fälle der Stadt Laâyoune, 126 Boujdour, 67 Smara und 02 Tarfaya. Dies betont die DRS in ihrem täglichen Bulletin zur epidemiologischen Situation in der Region.

Die Region Laâyoune Sakia El Hamra hat seit Anfang April 2020 keine Bestätigung für eine Infektion mit Covid-19 erhalten. An diesem Tag hatten sich vier mit dem Virus infizierte Patienten in Boujdour nach einem Aufenthalt einiger Tage im regionalen Krankheitszentrum  Moulay El Hassan Ben El Mehdi in Laâyoune von der Krankheit erholt.

-News und Events rund um die Westsahara / CORCAS –

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2020