الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Sonntag, den 20. Sep 2020
 
 
 
Fortsetzung

Addis Abeba-Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten, für Afrikanische Zusammenarbeit und für die im Ausland ansässigen Marokkaner Nasser Bourita bekräftigte am Sonntag, den 09. Februar 2020 in Addis Abeba die Exklusivität der Vereinten Nationen als Rahmen für die Beilegung der Frage der marokkanischen Sahara.




Die Position stand von Anfang an klar, dass die Frage der marokkanischen Sahara in den Händen der Vereinten Nationen liegt, was der einzige Rahmen bleibt, um eine völkerrechtliche Lösung für diesen Konflikt zu erzielen, stellte  Bourita eine Presseerklärung anlässlich der Eröffnungssitzung des 33. Gipfeltreffens der Afrikanischen Union (AU) auf.

Der Minister pochte in diesem Zusammenhang darauf, dass der Vorsitzende der Kommission der AU, Moussa Faki Mahamat, während der Eröffnungssitzung dieses Gipfels die Exklusivität der Vereinten Nationen bei der Beilegung der Frage der marokkanischen Sahara bekundete.

In seiner Rede zur Eröffnung der 33. Konferenz der Staats-und-Regierungschefs der Afrikanischen Union (AU) stellte Moussa Faki klar, dass die AU-Troika gemäß dem Beschluss 693 des Gipfels von Nouakchott einen wirksamen Beistand dem von den Vereinigten Staaten geführten Prozess gegenüber leisten wird, der von den Parteien als freiwillig gewählten Rahmen für eine nachhaltige politische Lösung darstellt.

Es sei daran zu erinnern, dass der Beschluss 693 des Gipfels von Nouakchott die Unterstützung dem laufenden Prozess der Vereinten Nationen gegenüber bekräftigte, um eine für beide Seiten akzeptable politische Lösung für diesen regionalen Konflikt zu erzielen.

-News und Events rund um die Westsahara / CORCAS –

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2020