الـعـربية Español Français English Deutsch Русский Português Italiano
Dienstag, den 18. Jan 2022
 
 
 
Audiovisuelle Presse

Madrid-Der frühere Präsident der spanischen Regierung, José Luis Rodriguez Zapatero, hat bestätigt, dass die Beziehung zu Marokko "ausschlaggebend" für die Sicherheit und für die Stabilität Spaniens sei, zum gleichen Zeitpunkt die Vorrangstellung des Autonomieplans für die Schlichtung des künstlichen Konflikts um die marokkanische Sahara unterstreichend.


In einem Interview mit der Fernsehsendung Canal Sur am Mittwoch forderte Herr Zapatero die "Wiedererlangung des Vertrauens" in die Beziehungen zwischen den beiden Staaten nach der Krise ein, die vor dem Hintergrund des Entscheids der spanischen Behörden zustande gebracht wurde, verstohlen und unter gefälschter Identität den Anführer der Separatisten, den sogenannten Brahim Ghali, zu beherbergen.

„Wir müssen das Vertrauen zurückgewinnen, das ein wesentliches Element der Außenbeziehungen darstellt“, hob er hervor.

Marokko "war Spanien gegenüber immer ein ernsthafter, dynamischer und loyaler Partner im Kampf gegen den dschihadistischen Terrorismus und in der Migrationspolitik", ließ Zapatero bemerken, daran erinnernd, dass es, als er Regierungschef war, "eine perfekte Verständigung“ existierte.

Zapatero : La relation avec le Maroc est « fondamentale » pour la sécurité et la stabilité de l’Espagne


Bezugnehmend auf die Frage der marokkanischen Sahara stellte Zapatero fest, dass der seitens Marokkos unterbreitete Autonomieplan "die Basis" für die Schlichtung dieses regionalen Konflikts bleibe.

"Das Königreich Marokko hat in 2007 ein Projekt fortgeschrittener Autonomie eingereicht, das gut aufgenommen und bejubelt wurde", bekräftigte er, nachschiebend, dass es um den "geeigneten Rahmen geht, der als Grundlage dient", um eine "vernünftige Einigung" erzielen zu können.

"Es ist ein sehr fortschrittliches Autonomieprojekt für die Sahara, das die Option sein sollte, erkundet zu werden", unterstrich Zapatero.

-News und Events rund um die Westsahara / CORCAS –

 

 Die Webseite haftet nicht für die Funktionalität beziehungsweise für den Inhalt der externen Internetlinks !
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2022